Stiftspfarren

Pfarre Dorfbeuern

Im Verzeichnis der Kirchen und Güter des Bischof Anro von Salzburg (Notitia Arnonis) wird 790 zum ersten Mal eine dem Hl. Johannes dem Täufer geweihte Taufkirche in Dorfbeuern erwähnt.

1229 wurde Dorfbeuern, das bisher zur Pfarre Lamprechtshausen gehörte, von Erzbischof Eberhard II. zur Pfarre erhoben und dem „Kloster zu Beuern“ (Michaelbeuern) inkorporiert. Die heutigen Pfarrgrenzen decken sich immer noch mit den damaligen.

Im 12. Jahrhundert wurde ein Neubau errichtet, der dem Hl. Nikolaus als erstem Patron geweiht wurde.

1506 erfolgte die Weihe eines gotischen Neubaus, konsekriert zu Ehren des hl. Nikolaus und des Hl. Johannes des Täufers.

1868 erhielt die Pfarrkirche eine neugotische Innenausstattung. 

Im Zuge der Außen- und Innenrenovierung zwischen 1976 und 1979 wurden Hochaltar und Innenausstattung neu gestaltet. 

2008 erfolgte die letzte Innenrenovierung mit erneuter Neugestaltung des Hochaltars.

 

Pfarre Dorfbeuern
Michaelbeuern 1
5152 Dorfbeuern

Pfarrer: Abt Johannes Perkmann OSB

Tel.: 06274/8116-2002 od. 06274/8116-1000
Handy: 0676 87466646
Email

 

Aus dem Pfarrleben


Pfarre Perwang

Der Ort Perwang wird urkundlich schon 768 erwähnt.

1473 wurde in Perwang von den Brüdern Seyboldt, Chunrad, Georg und Christian von Nopping eine Schlosskirche zu Ehren Johannes des Täufers errichtet.

Pfarrlich war Perwang an die Pfarre Berndorf angeschlossen, wurde aber 1786 im Zuge der josefinischen Reformen zur eigenen Pfarre erhoben. 

 

Pfarre Perwang
Rudersbergerstraße 4
5166 Perwang

Pfarrer: Mag. Raphael Golianek

Tel.: 07745/8217

 





Pfarre Mülln

Die Pfarre Mülln ist die jüngste Pfarre, die von der Benediktinerabtei Michaelbeuern betreut wird.

Am 1. Mai 1148 weihte Erzbischof Eberhard I. eine nach Brandschäden erneuerte Kirche in Mülln ein.

1453 wurde ein gotischer Neubau von Erzbischof Sigismund I. zu Ehren Mariae und des Heiligen Alexius feierlich geweiht. Dieser Bau stellt den Kern der noch heute bestehenden Kirche dar.

1465 wurde Mülln von der Dompfarre in Salzburg abgetrennt und zur eigenen Pfarre erhoben.

1605 übernahm der Orden der Augustiner-Eremiten Mülln und gründete dort einen Konvent.

1835 schließlich wurde die Pfarre Mülln von der Benediktinerabtei Michaelbeuern übernommen. 

 

Pfarre Mülln
Augustinergasse 4
5020 Salzburg

Pfarrer: P. Franz Lauterbacher OSB

Tel: +43 (0) 662 / 8047-806610
Fax: +43 (0) 662 / 8047-806615
Homepage
Email  

 

Aus dem Pfarrleben
 

Kalender Übersicht

21.07.2019

Stiftsführung ...

28.07.2019

Stiftsführung ...

04.08.2019

Stiftsführung ...

11.08.2019

Stiftsführung ...

14.08.2019

Abend des Gebetes und der Besinnung ...

18.08.2019

Stiftsführung ...

25.08.2019

Stiftsführung ...