Feuer und Flamme!

Am Pfingstsonntag wurden 64 Jugendliche in der Stiftskirche gefirmt. Ihre Kerzen und die Geistflamme im Altarraum stellten dar, worauf es im Christsein ankommt: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst“ (hl. Augustinus). Durch viele Projekte und die Gestaltung der Taizégebete konnten die Jugendlichen in der Firmvorbereitung solche zündenden Momente kennenlernen. Möge die Firmung eine Initialzündung sein, das Christsein mit Feuer und Flamme zu leben.